bestonlinerolexwatches.com replica rolex https://www.func-watches.com/ replica rolex black-watches.com replica watches https://www.zerokilledwatches.com replica rolex ban-watches.com fake watches fake rolex replica rolex watches https://www.smartwatchesdeal.com replica watches replica watches rolex replica replica rolex watch-styles2015.com replica watches https://www.crowdcontrolexpo.com

 

            Unser Körper redet die ganze Zeit mit uns, wir        dürfen ihn nur wirklich verstehen

 

Wenn man als Coach und Heilpraktikerin irgendwann entdeckt hat, wieviel schöner in einer Behandlung erst einmal das Zuhören ist, statt sofort drauflos zu therapieren, dann verändert sich auch der Focus auf Therapiesysteme. So findet man dann Therapiesysteme, in welchen nicht der Therapeut schon vor der Behandlung weiß, was zu tun ist. Sondern eine Therapie, welche dies erst in der Behandlung offenbart. Therapie, in welcher dieser Körper selbst mir den Weg zeigt, dieses System selbst mich zu den gerade wichtigen Knackpunkten führt, sodass ich als Therapeut oftmals staunend daneben sitze. Dieses Herangehen zeigt mir immer wieder, wie falsch ich oft mit meinen Vorstellungen liege und wie wenig ich mit meinem eigenen Lebensweg über den Lebensweg dieses Menschen wissen kann. Demütig trete ich dann zurück und gebe  dem  Klienten offen zu “Ok, dein Körper oder Unterbewusstsein weißt es besser, denn du bist der Experte für dein chronisches Symptom”.

In der japanische Akupunktur redet der Körper nun zu uns über klar wahrnehmbare Schmerzreflexe, aus welchen sich dann Behandlung entfaltet. In der Kinesiologie kommuniziert der Körper mittels Muskeltonus, und kann uns so die wichtigen Knackpunkte aus seiner inneren Wahrnehmung aufzeigen.

Und in den 5 biologischen Naturgesetzen spricht der Körper zu uns in einem Symptom.

Dieses Symptom ist hier nicht irgendein Symptom., nicht irgendein Schmerz an einer Körperstellen oder irgendeine Übelkeit. Nein, dieses Symptom ist immer spezifisch. Es ist ein vielleicht stechender Schmerz, oder ein ziehender oder ein drückender. Es taucht nur zu ganz bestimmten Zeiten auf, ist oft nur auf einer Körperseite und zeigt in der Regel einen Rhythmus. Es begann erst zu einer bestimmten Zeit, taucht vielleicht immer an einem bestimmten Tag oder Ort auf, verschlechtert sich vielleicht in der Nacht, und reagiert vielleicht positiv oder auch negativ auf die Zugabe von Wärme. Diese feinen Details zu einem Symptom, ob nun Übelkeit, Hautjucken oder Kopfschmerz, sind erheblich in den 5 biologischen Naturgesetzen.  Denn sie zeigen deutlich auf ein bestimmtes Gewebe in einer bestimmten Phase, welches immer eine Grund hat, dies zu tun.

 Genau wie in der Akupunktur oder Kinesiologie haben auch die 5 bN die Vorannahme, dass der Körper jederzeit die Fähigkeit hat und ausübt, sich selbst zu heilen.  Und dass der Körper keinen Unsinn macht, sondern bei den Symptomen DABEI ist.  Denn wie könnte dieser Mensch sonst heute, nach vielleicht 53 Jahren Leben vor mir sitzen, wenn körperliches Funktionieren ein Zufall wäre?  Keines dieser  Symptome ist ein Zufall, oder Mißgeschick oder Schicksal, sondern geht  auf eine ganz spezifische Ursache, einen Grund und Dynamik zurück, warum der Körper an dieser Stelle seiner Eigenheilfähigkeit noch nicht wieder vollständig, zurück zum Wohlbefinden, entfalten kann.

Und wie in der japanischen Akupunktur und in der Kinesiologie, so braucht es auch dafür, diese feinen Spezifika eines Symptoms zu lesen  ein System, in welchem diese Spezifika aufgefangen werden können, sie verstanden werden können und geordnet  –  um dann zu wissen, wo Therapie genau ansetzen darf.

Dieses System sind die 5 biologischen Naturgesetze. Wo Akupunktur den Körper auf der energetischen Ebene versteht, Kinesiologie auf der feinstofflich – psychischen Ebene, so greifen die 5 bN auf die Lebensebene dieses Patienten zu.

Der Körper eines Menschen ist zu 100% und zu jeder Sekunde bei und im Leben dieses Menschen anwesend. Alles was dieser Mensch erlebt, erlebt auch der Körper und alles, was dieser Mensch fühlt in seinen verschiedenen Lebenssituationen, fühlt auch der Körper, und zwar nur der Körper. Kein anderer Mensch kann jemals vollständig wissen, was dieser Mensch in einer Situation gefühlt hat, denn wir können nicht in den anderen hineinschauen. Wir können nicht komplexe, teils schwammige Gefühle, welche wir teilweise selbst bei uns schwer mitkriegen und verstehen, jemand anderen erklären.

Jedoch wer sie one to one mitbekommt, ist unser Körper. Und er reagiert oftmals mit .

Die genaue Art, wie er mit reagiert, erkennen wir dann mittels der 5 biologischen Naturgesetze an den feinen Spezifika eines Symptoms.

Wir wissen heute schon nachweislich, dass Stress im Leben eines Menschen  zu Symptomen und Krankheit führen kann. Doch was wir in der Schulmedizin nicht wissen, ist welcher Stress, in welcher genauen Situation, mit wem oder zu was? Stress dann, im allgemein schulmedizinischen Sinne, zu reduzieren, ist heutzutage gar nicht einfach, denn wir erleben ihn in den verschiedensten Situationen, auf Arbeit, in der Familie, mit den Kindern ……usw.  Allgemein Stress zu reduzieren, würde bedeuten, irgendwie all diese Lebensbereiche runterzufahren, wenn wir nicht gerade ein Meister in Meditation sind. Kaum einer kann das und deswegen führt dieses allgemeine Modell, trotz allem Gerede über Stress, nicht  weiter.

Hier springen die. 5 biologischen Naturgesetze ein. Wenn die Ursache für ein Symptom in einer stressigen Situation im Leben dieses Menschen liegt, so erlauben uns die 5 bN diesen Stress genau mittels der feinen Symptomspezifika einzugrenzen und die ganz exakte Situation aufzudecken, in welcher eine Entspannung herbei geführt werden darf

Damit der Körper dann seinen Rhythmus wieder harmonisieren und sich zurück zum Wohlbefinden regulieren kann.